About Martin Herrndorf

Martin Herrndorf ist freiberuflicher Projektentwickler und Berater in den Bereichen Sozialunternehmertum, Stadtplanung und Bürgerbeteiligung. Er hat in Köln das Colabor / Raum für Nachhaltigkeit mitgegründet und koordiniert bei der Agora Köln, dem Bündnis hinter dem Tag des guten Lebens, die Finanzen und Projektentwicklung.

Offener Brief „Radunfälle in Köln und die Verantwortung der Polizei“

By |2017-08-14T15:49:03+00:00August 11th, 2017|Allgemein|

In diesem Gastbeitrag veröffentlicht Gastautor Martin Herrndorf im RADKOMM-Blog einen offenen Brief zum Thema Sicherheit von Radlerinnen und Radlern in Köln.   Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Sehr geehrter Herr Polizeipräsident Uwe Jacob, Liebe Landtagsabgeordnete und Ratsmitglieder, lieber Arndt, lieber Andreas, liebe Kölner Rad-Community, Wir, die Radfahrerinnen und Radfahrer, sind auf den Schutz der [...]

Über motorisierte Gewalt

By |2017-05-15T11:58:53+00:00Mai 14th, 2017|Allgemein|

Radfahrer*innen werden im Straßenverkehr gegängelt, drangsaliert, getötet, verstümmelt. Das Auto dominiert unsere Städte. Warum lassen wir das zu? Eine Analyse des #fahrradalltags und der motorisierten Gewalt. Quelle: http://ghostbikes.org/photos?page=28 Es wird Zeit, dass wir reden. Über motorisierte Gewalt. Nötigung, Zwang, Druck, der ausgeübt wird beim Autofahren. Über die Gewalt, die das Autofahren erst möglich [...]

Das Mysterium Zweirichtungsradweg

By |2017-01-26T18:02:42+00:00November 22nd, 2016|Allgemein|

In wenigem ist sich die Kölner Radszene einig, in einem schon: Zweirichtungsradwege sind ungewohnt, eh zu eng und daher gefährlich und abzulehnen. Gleichzeitig werden die in den USA verbreiteten “protected bike lanes”, die vom NRW-Verkehrsminister bis runter zum ADFC alle begeistern, oft als Zweirichtungsradwege angelegt - ein interessanter Widerspruch. Dieser kurze Erklärungsversuch soll Chancen [...]