RADKOMM EXTRA am 20.03.21
Das Fahrradgesetz

11.00 Uhr

Das Verkehrsministerium NRW und sein Entwurf für ein Fahrradgesetz

Eröffnungsrede von Dr. Ute Symanski (Vorsitzende RADKOMM e.V.) und Sonja Thiele (RADKOMM) im Gespräch mit Dr. Dirk Günnewig, Leiter der Abteilung Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung über die Inhalte des Gesetzes, über die Highlights wie Herausforderungen, und darüber, wie der Prozess bis zum fertigen Gesetz nun weitergeht.

11.45 Uhr

Die Einschätzung von Expert*innen

Wir diskutieren mit vier Expert*innen für Verkehrsplanung die Auswirkungen des Gesetzentwurfes. Inwiefern setzt schon der Entwurf die Forderungen von Aufbruch Fahrrad um? Lässt sich der Radverkehrsanteil mit den vorgeschlagenen Regelungen auf 25% bis 2025 steigern? Wir freuen uns auf Diskussionen und Einschätzungen von und mit

  • Martin Tönnes, stv. Regionaldirektor beim Regionalverband Ruhr a.D.
  • Prof. Dr. Christoph Hupfer, Hochschule Karlsruhe
  • Dorothee Heine, Bundesverband Zukunft Fahrrad
  • Reiner Kolberg, Veloplan

Sonja Thiele (RADKOMM) im Vertiefungsgespräch mit Prof. Christoph Hupfer, Hochschule Karlsruhe.

13.00 Uhr

Wird das der AUFBRUCH FAHRRAD?

Anschließend kommen die Partner*innen aus dem Aktionsbündnis Aufbruch Fahrrad zu Wort: Was scheint im Gesetzesentwurf gut gelungen? Welchen Nachbesserungsbedarf sehen wir ggf. schon jetzt, zu Beginn der Verändeanhörung? Auf dem Podium:

  • Matthias Schaarwächter, ADFC NRW
  • Heidi Wenke, VCD NRW
  • Dirk Jansen, BUND NRW
  • Peter Struben, Fuß e.V. NRW
  • Dr. Ute Symanski, RADKOMM
Informiert bleiben!