Das RADKOMM Orga-Team 2019

Ethel Strugalla
Ethel Strugalla
fährt einfach gerne Rad und ist davon überzeugt, dass eine Stadt für alle attraktiver, lebenswerter und gesünder ist, wenn der öffentliche Raum zum Lebensraum und das Stadtbild durch die Menschen geprägt wird und weniger durch die Autos.
Diane Müller
Diane Müller
bewegt sich gerne an der „frischen“ Luft und daher radelt sie auch gerne. Sie bringt auch gerne Kunst in den öffentlichen Raum, will inspirieren, den öffentlichen Raum mitzugestalten. Die Stadt / der öffentliche Raum sollte für alle ein Gestaltungsraum sein. Nicht nur künstlerisch, sozial, auch ökonomisch und ökologisch.
Diane Müller arbeitet als bildende Künstlerin und Dozentin. Sie ist Gründungsmitglied bei DEINE FREUNDE, zweite Vorsitzende der BAG Köln der Landesarbeitsgemeinschaft Arbeit Bildung Kultur NRW e.V. und Gründungsmitglied des Brunnen e.V. (Verein der Kunsträume am Ebertplatz).
Eckhard Grevener
Eckhard Grevener
Ecki fährt alle Wege, privat oder dienstlich, konsequent mit dem Rad. Oder nutzt die Kombination (Falt-)Rad und Bahn. „Das Rad ist die perfekte Tür-zu-Tür Verbindung. Es gibt selten einen guten Grund allein im Auto zu sitzen – aber viele gute Gründe im Ausbau der Radinfrastruktur Kopenhagen und den Niederlanden zu folgen.
Harald Schuster
Harald Schuster
will, dass Radverkehr auf einer professionellen Infrastruktur geführt wird und hat daher das preisgekrönte Konzept für die RadExpressWegeKöln verfasst. Er ist Mitbegründer der RADKOMM, Gründungsmitglied von DEINE FREUNDE und Bezirksvertreter von DEINE FREUNDE in der Bezirksvertretung Ehrenfeld.
Jo Schalke
Jo Schalke
war von 2010 bis Anfang 2018 Vorsitzender des ADFC Köln e.V. mit den Arbeitsschwerpunkten Fahrradförderung, Verkehrssicherheit und Netzwerkarbeit. Dank der Fahrradakademie des Deutschen Instituts für Urbanistik in Berlin hat er vielfältige fahrradrelevante Erfahrungen im In- und europäischen Ausland gemacht, die gut zu Köln passen.
Johannes Gillert
Johannes Gillert
Martina Hayo
Martina Hayo
möchte JFK zitieren: „Nothing compares to the simple pleasure of a bike ride.“
Martina ist Alltagsfahrerin. Das Rad ist ihr Haupt-Fortbewegungsmittel. Sie hat mit 13 ihre erste längere Fahrradreise gemacht und ist seitdem nicht mehr wirklich abgestiegen. Radfahren ist für sie die perfekte Form der Mobilität: einfach, sauber, mit angemessener Geschwindigkeit, nah an der umgebenden Welt.
Matthias Steffen
Matthias Steffen
möchte Mark Twain zitieren: „Besorg Dir ein Fahrrad. Wenn Du lebst, wirst Du es nicht bereuen.“
Svenja Rickert
Svenja Rickert
Svenja fährt einfach gerne Fahrrad. Sei es im Alltag, in der Freizeit oder auf Reisen. Und sie liebt es, in der Stadt zu wohnen. Da sie schon viel mit dem Fahrrad in anderen Städten und Ländern unterwegs war, weiß sie, dass Fahrradfahren in der Stadt entspannt und schön sein kann. In Köln ist da definitiv noch Luft nach oben. Svenja ist sich sicher: wenn viele Menschen zusammen sich für Veränderungen engagieren ist Einiges möglich. Deswegen liebt sie es, Menschen zusammenzubringen, um gemeinsam die Stadt zu in eine lebenswertere zu verwandeln.
Dr. Ute Symanski
Dr. Ute Symanski
ist begeisterte Radlerin und davon überzeugt, dass Städte für Menschen gebaut werden müssen, statt für Autos. 2009 gründete sie mit Freund*innen die Wählergruppe DEINE FREUNDE, die für eine alternative Politik und mehr Mitbestimmung auf kommunaler Ebene eintritt. Ein weiteres Schwerpunktthema der Wählergruppe ist die Verkehrswende – weshalb DEINE FREUNDE 2015 die RADKOMM erfanden. Ute war 2014 und 2015 im Kölner Stadtrat und im Verkehrsausschuss der Stadt Köln. Sie ist Mitbegründerin der RADKOMM und seit November 2017 Vorsitzende des Radkomm e.V. Ute hat außerdem im Juni 2018 die Volksinitiative Aufbruch Fahrrad in NRW angemeldet. Ziel ist, 25% Radverkehr in NRW zu erreichen. (www.aufbruch-fahrrad.de). Von Beruf ist Ute Organisationsberaterin.
Verena Gorny
Verena Gorny
Als Fotografin ist Verena seit der ersten RADKOMM mit Fahrrad, Herz und Kamera dabei. Ihr Engagement gilt der Verbesserung der Radinfrastruktur mit dem Ziel, das Fahrrad zum führenden Verkehrsmittel zu machen. Ungeachtet dessen ist für sie gegenseitige Rücksicht, sowie ein respektvolles Miteinander aller Teilnehmer*innen im Straßenverkehr, unerlässlich für ein gutes Zusammenleben und Vorankommen in der Stadt.
Verena ist Teil des RADKOMM-Teams und sitzt als Schatzmeisterin im Vorstand von DEINE FREUNDE.
Wolfgang Rothe
Wolfgang Rothe
radelt seit rund 40 Jahren im Alltag durch Köln. Verzweifelt genauso lange an der völlig unzureichenden Fahrradinfrastruktur in der Autostadt Köln. Hat aber die Hoffnung nicht aufgegeben, dass Besserung möglich ist (ohne Bild).

Außerdem mit auf dem Rad: Dunja Karabaic von bureau gruen.

Das RADKOMM Team

Axel Schneider
Axel Schneider
ist Gründungsmitglied und Kassenprüfer des Vereins RADKOMM e.V.
Beate Hane-Knoll
Beate Hane-Knoll
ist neben ihrem politischen Engagement bei der LINKEN und ver.di eine begeisterte Radfahrerin, die dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Fahrradinfrastruktur sieht. Wichtig ist ihr eine gerechte Verteilung der Flächen für die verschiedenen Verkehrsteilnehmer*innen, bei denen auch die Fußgänger*innen nicht außen vor bleiben dürfen.
Julia Steffen
Julia Steffen
möchte, dass der öffentliche Raum für alle da ist.
Ralf Junker
Ralf Junker
arbeitet daran, die RADKOMM nach Vorne zu bringen.
Gunda Wienke
Gunda Wienke
ist Diplom-Regionalwissenschaftlerin Lateinamerika und arbeitet als freie Autorin für Radio, Print und Online. Sie vertritt die LINKE als Sachkundige Einwohnerin im Verkehrsauschuss der Stadt Köln.
Marcel Belledin
Marcel Belledin
ist Web-Entwickler und OpenData-Aktivist. Alle zwei Wochen organisiert er das OKLab, bei dem dem sich Leute Treffen, um Daten zu visualisieren oder mit Hardware Daten messen. Aktuell arbeitet er an einem Netzwerk von Stickoxid Sensoren. Siehe auch: codingcologne.de
Dr. Volker Ermert
Dr. Volker Ermert
ist Meteorologe und ein begeisterter Alltagsradler. In Bezug auf die Nachhaltigkeit engagiert er sich innerhalb der Agora Köln, der Gartenwerkstadt Ehrenfeld und als sachkundiger Einwohner im Ausschuss Umwelt und Grün. Als Mitglied der Themengruppe Mobilität der Agora trieb er u. a. die Entwicklung des alternativen Mobilitätskonzepts „Verkehr des guten Lebens“ voran. Er wünscht sich, dass künftig die muskelbasierte Mobilität den Ton angibt und dass sich Köln zu einer lebenswerten und menschengerechten Stadt entwickelt.